Ausstellung “BRÜCKENSCHLÄGE” bis Ende Mai 2012 in Oldenburg zu sehen

Im Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) wurde am 16. April 2012 die Ausstellung „Brückenschläge – Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung“ eröffnet. Sie ist bis zum 31. Mai 2012 in den Institutsräumen des BKGE zu sehen (während der Öffnungszeiten des Instituts, montags bis freitags 9-16 Uhr, Eintritt frei).

Die Ausstellung stellt Daniel Ernst Jablonski (1660–1741) als Vordenker für ein zusammenwachsendes Europa vor und lädt dazu ein, den Gelehrten, Wissenschaftsorganisator und Kulturpolitiker der europäischen Frühaufklärung neu zu entdecken.

Jablonski wirkte von 1693 bis zu seinem Tod als reformierter Hofprediger in Berlin und war zudem Bischof der Brüder-Unität in Polen. Sein Einfluss reichte jedoch weit über Preußen und Polen hinaus. Er schlug Brücken über territoriale Grenzen und konfessionelle Lager hinweg: Seine Ideen von Völkerverständigung, Toleranz und Bildung fielen im Europa der Frühaufklärung auf fruchtbaren Boden. Zusammen mit Gottfried Wilhelm Leibniz gründete Jablonski 1700 in Berlin die erste Akademie der Wissenschaften in Deutschland. Seine Bildungsbemühungen sind ebenso modern wie sein Streben nach Gewaltverzicht, Minderheitenschutz und Ökumene. Sein auf Ausgleich und grenzüberschreitende Kommunikation zielendes Wirken macht ihn zu einem Symbol für die Herausforderungen der Gegenwart.

Die Ausstellung wurde gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Ort:

Die Ausstellung „Brückenschläge – Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung“ ist bis zum 31. Mai 2012 in den Institutsräumen des BKGE zu sehen (Eintritt frei):

Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa

Johann-Justus-Weg 147a (3. Stock)

26127 Oldenburg

Telefon +49 (0)441/96195-0

www.bkge.de

(Quelle: Presse Uni Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.