Baufreigabe für das neue Studierenden Service Center (SSC) der Uni Oldenburg

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat die Baufreigabe für das neue Studierenden Service Center (SSC) der Universität Oldenburg erteilt. Die Kosten betragen 4,34 Millionen Euro, die zum Großteil vom MWK übernommen werden. Die Universität steuert 200.000 Euro für die Einrichtungskosten des Centers bei.

Noch in diesem Jahr starten auf dem Campus Haarentor die Bauarbeiten für den dreistöckigen Gebäudekomplex. Auf rund 1.100 Quadratmetern beherbergt das neue SSC in unmittelbarer Nähe zum Hörsaalzentrum A14 alle Beratungseinrichtungen für Studierende: das Akademische Prüfungsamt, den Career Service, das International Student Office, das Immatrikulationsamt und die Zentrale Studienberatung. Auch die Sozial-, Behinderten-, Finanz- und Wohnberatung des Studentenwerks ziehen in das Gebäude – ebenso wie die Psychosoziale Beratungsstelle, die eine Kooperationseinrichtung der Universität und des Studentenwerks ist.

Die Eröffnung des SSC ist für das kommende Jahr geplant.

Infos: http://www.uni-oldenburg.de

Kontakt:

Meik Möllers, Dezernat 4 Gebäudemanagement, Tel.: 0441/798-5400, E-Mail: meik.moellers@uni-oldenburg.de

(Quelle: Presse Uni Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.