“Das Gedächtnis der Stadt. Fotografiegeschichte in Oldenburg”

Die Fotografie ist seit vielen Jahrzehnten ein wichtiges Sammlungsgebiet des Stadtmuseums. Eine Ausstellung, die das Fotografengewerbe sowie Fotografien zur Geschichte der Stadt Oldenburg und ihrer Bewohner in den Mittelpunkt stellt, fehlte bisher. Das hundertjährige Jubiläum der Firma Foto Wöltje und das fünfzigjährige Bestehen des Unternehmens cewe color sind Anlass, die Geschichte der Fotografie näher zu beleuchten. Neben einer Vielzahl von Fotografien, Objekten und Dokumenten, ist auch der historische Nachbau eines Fotoateliers und einer Camera Obscura zu sehen. Die Ausstellung zeigt nicht nur historische Entwicklungslinien auf, sondern eröffnet auch Perspektiven auf die digitale Fotografie.

Die Ausstellung wird unterstützt von cewe color und der Bremer Landesbank.

(Presseinfo Städtische Museen, Sammlungen, Kunsthäuser)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.