Freie Plätze beim inForum

Das inForum, die städtische Kultur- und Bildungseinrichtung mit der Zielgruppe 50plus, hat noch freie Plätze bei folgenden Angeboten:

Kulturfahrten

–             Donnerstag, 9. Februar: Fahrt nach Rinteln ins Eulenburg-Museum

(Teilnahmebeitrag: 26 Euro)

–             Sonntag, 12. Februar: Theater Bremen, Operette *Das Land des Lächelns* (37 Euro)

–             Dienstag, 6. März: Tagesfahrt zum Maritimen Museum Hamburg (27 Euro)

–             Freitag, 27. April (Achtung, geändertes Datum): 40 Jahre Kavernengelände für Öl- und Gaslagerung in Etzel (15 Euro)

Führungen vor Ort

Am Donnerstag, 16. Februar, wird das Alten- und Pflegeheim in der Bodenburgallee besucht.

Vorträge

Cornelia Ehlers, Dramaturgin für Niederdeutsches Schauspiel am Oldenburgischen Staatstheater, gibt am Mittwoch, 7. März, 17 Uhr, unter dem Motto *Niederdeutsches Theater * einfach nur platt?* Einblicke in die Arbeit der August-Hinrichs-Bühne. Mit Beispielen aus der Praxis regt sie zur anschließenden Diskussion an. Der Vortrag findet im Seminarraum 2 im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, statt.

Gaby Beckmann vom Oldenburger Zentrum für Frauengeschichte wird am Mittwoch, 14. März, 17 Uhr (ebenfalls Seminarraum 2, Kulturzentrum PFL) anhand ausgewählter Beispiele aus der Werbung die Rolle der Frau und der Familie in den 50er Jahren betrachten.

Erzählcafé

Am Dienstag, 13. März, stellt Constanze Schnepf um 15.30 Uhr im Erzählcafé (Raum 4, inForum, Kulturzentrum PFL) die Antidiskriminierungsstelle IBIS e.V. vor. IBIS e.V. hat die Integration von Migrantinnen und Migranten in Oldenburg zum Ziel und bietet Beratung, Mediation sowie Begleitung bei Gericht an. Der Verein beteiligt sich in verschiedenen Netzwerken auf regionaler und überregionaler Ebene. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro.

Anmeldungen nimmt das inForum zu den Sprechzeiten montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags auch von 14 bis 16 Uhr persönlich oder unter Telefon 0441 235-2781 entgegen.

Das Programmheft des inForum gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/inForum

 

Quelle: Stadt Oldenburg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.