Generalkonsul der Türkei besucht Sprachenzentrum der Universität

Tunca Özçuhadar, Generalkonsul der Türkei in Hannover, war zu Gast am Sprachenzentrum der Universität Oldenburg. Nach einem Empfang durch Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon und durch Mitglieder des Dekanats der Fakultät III – Sprach- und Kulturwissenschaften überreichte Özçuhadar Dr. Maike Engelhardt, Leiterin des Sprachenzentrums, Lehrmaterialien und Bücher für den türkischen Sprachunterricht. Der Generalkonsul legte mit der Spende den Grundstein für eine türkischsprachige Lern-Bibliothek am Sprachenzentrum.

Seit mehr als fünf Jahren bietet die Universität Oldenburg türkische Sprachkurse an. Silviya Dimitrova, Leiterin dieser Kurse, bietet seit einem Jahr auch “Türkisch für Türkischsprecher” an. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Studierende mit Migrationshintergrund und vertieft ihre türkischen Lese- und Schreibkenntnisse.

Ursprünglich lernten vor allem Studierende der interkulturellen Pädagogik Türkisch an der Universität. Mittlerweile nutzen verstärkt Studierende des Lehramts für Grund- und Hauptschule sowie Realschule das türkischsprachige Angebot des Sprachenzentrums.

“Wir freuen uns sehr, dass Generalkonsul Özçuhadar durch seine Spende unser Engagement für die türkische Sprache und Kultur am Sprachenzentrum würdigt”, erklärte Engelhardt beim Empfang. “Fast 100 Studierende nehmen an den Türkischkursen des Sprachenzentrums teil. Damit hat Türkisch den gleichen Stellenwert an der Universität wie Italienisch und Französisch.”

Auf dem Foto: Empfang des Türkischen Generalkonsuls Tunca Özçuhadar (v.l.): Prof. Dr. Gun-Britt Kohler (Studiendekanin Fakultät III), Sabine Lohwasser (Geschäftsführerin Fakultät III), Prof. Dr. Karen Ellwanger (Prodekanin Fakultät III), Silviya Dimitrova (Sprachlehrerin), Dr. Maike Engelhardt (Leiterin Sprachenzentrum), Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon, Generalkonsul Tunca Özçuhadar, Prof. Dr. Katharina Al-Shamery (Vizepräsidentin für Forschung), Prof. Dr. Sabine Kyora (Dekanin Fakultät III).

Infos: http://www.sprachenzentrum.uni-oldenburg.de/

(Quelle / credits Presse Universität Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.