Jazz Konzert: Sebastian Böhlen Sextett

Der aus Norden stammende Gitarrist Sebastian Böhlen präsentiert ein Sextett, mit dem er die Grenzen zwischen Jazz und klassischer Musik des 20. und 21. Jahrhunderts auslotet. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Verknüpfung von improvisierter Musik und Elementen dieser Musikrichtungen. Das Repertoire, das ausschließlich aus Kompositionen von Sebastian Böhlen besteht, beinhaltet sowohl spätromantisch klingende Balladen als auch rhythmisch und harmonisch komplexe Stücke, welche aber vom reinen Höreindruck leicht zugänglich sind.

Sebastian Böhlen absolvierte zuletzt ein Masterstudium an der Manhattan School of Music, welches er 2012 abschloss. In New York City hatte er das Glück, mit Größen wie Randy Brecker oder David Liebman sowohl auf der Bühne zu stehen als auch CD-Aufnahmen einzuspielen.

Mit Matthias Bergmann (Trompete), Stefan Schmid (Saxophon), Volker Engelberth (Klavier), Jakob Dreyer (Bass) und Peter Gall (Schlagzeug) hat er ein Ensemble mit Spitzenmusikern der deutschen Jazzszene zusammengestellt, um sich in dieser Besetzung seiner eigenen Musik zu widmen. Die Band wurde aus über 100 Bewerbern als einer der sechs Finalisten zu dem Tremplin Jazz Festival 2012 in Avignon eingeladen. Die erste CD des Sextetts 2 ½ Concerti For Small Ensemble erschien am 01.07.2012 bei dem Label Mons Records und beinhaltet Kompositionen, die 2011 und 2012 mit dem ASCAP Young Jazz Composers Award ausgezeichnet wurden.

Weitere Infos: www.sebastianboehlen.com

Eintritt: € 15.00/erm. € 12.00. Kartenreservierung per E-Mail: peter.loeffler@wilhelm13.de oder telefonisch: 04481-920227 (AB). Veranstalter: Jazzmusiker-Intitiative Oldenburg e.V.

(Presseinfo Wilhelm13 Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.