KIBUM-Vorab: Afrika erzählt mit dem Kinderbuchautor Ibo Kreativwerkstatt in der Grundschule Dietrichsfeld

Unter dem Motto “Afrika erzählt” wird die 38. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM die afrikanische Kinder- und Jugendliteratur sowie Kultur vom 10. bis 20. November zum Thema haben.

Im Rahmen des KIBUM-Vorab-Programms entwickelte nun der senegalesische, in Saarbrücken lebende Autor und Musiker Ibo gemeinsam mit Kindern der Oldenburger Grundschule Dietrichsfeld ein Literatur-, Musik- und Tanzprojekt. Bereits am Dienstag, 10. Juli, wurde während eines Pressetermins ein Einblick in die quirlige Kreativwerkstatt mit zwanzig hoch motivierten Kindern gewährt.

Im Mittelpunkt der insgesamt dreitägigen Arbeit in Oldenburg stand Ibos afrikanisches Bilderbuch “Dikum Dakum, die geheimnisvolle Zauberformel”, das im Bakame-Verlag in Ruanda erschienen ist. Unterstützt wurde Ibo von der Oldenburger Regisseurin und Schauspielerin Stephanie Baak und der Tänzerin und Sängerin Jesicha aus der Elfenbeinküste, die das Projekt mit den Kindern in den nächsten Monaten bis zur KIBUM fortführen. Die farbenprächtige Inszenierung wird im Zentrum der KIBUM-Eröffnung am 10. November stehen.

Die KIBUM-Programmverantwortliche Regina Peters von der Stadtbibliothek war begeistert: “Ibo versteht es meisterlich, sein junges Publikum mit einer Mischung aus Erzählkunst, Pantomime, Tanz und Gesang zu begeistern und zu inspirieren. Ibos Arbeit für das KIBUM-Vorab war an diesen drei Tagen intensiv: Nachmittags produzierten wir mit ihm und Kindern zudem ein spannendes Hörbuch. Anders als in üblichen afrikanischen Märchenanthologien sind die Helden der für die KIBUM gewählten Märchen allesamt Kinder, so dass eine große Identifikation “unserer” Kinder mit den literarischen Protagonisten entsteht. Das Audiobook wird dann zur KIBUM an mehreren Hörstationen im Afrika-Erlebnisraum im Foyer der Peterstraße 1 zu hören sein.”

Ibo selbst genoss die kreative Arbeit mit den Kindern in Oldenburg: “Es war ein nachhaltiges Erlebnis, mit den Kindern gemeinsam zu arbeiten und es ist mir eine Ehre, im Fokus der diesjährigen KIBUM zu stehen. Kinder sind mein Lieblingspublikum. Und wenn ich mir einen Namen gemacht habe, dann habe ich das definitiv den Kindern zu verdanken. Schließlich bietet mir die KIBUM die große Gelegenheit, mein erstes Bilderbuch zu inszenieren und dem breiten Publikum mit jungen Talenten vorzustellen.”

Ibrahima Ndoffène Ndiaye ” kurz Ibo” ist Autor, Kabarettist, Tänzer, Schauspieler, Musiker und Geschichtenerzähler in Personalunion aus dem Senegal, wo er 1963 geboren wurde. Er studierte Germanistik, Romanistik und Anglistik in Dakar und Saarbrücken. Seit 1987 lebt Ibo in Deutschland, wo er unter anderem für den Saarländischen Rundfunk, das Kulturamt der Stadt Saarbrücken und in verschiedenen interkulturellen Vereinen tätig ist.

Im Schocolili Verlag erschienen von Ibo mehrere Kinder- und Hörbücher. Für die Deutsche Welle vertonte Ibo zehn Märchen, die inzwischen in sechs Sprachen von 250 Radiostationen in Afrika ausgestrahlt wurden. Für sein kulturelles Engagement wurde Ibo vom Ex-Präsidenten des Senegal, Abdou Diouf, ausgezeichnet. Er erhielt zudem mehrere Preise in Deutschland, im Senegal und in Frankreich zuletzt den Literaturpreis “Adler Award” des Afrikanischen Jugendwerks in Bonn und den Afrika Festival Award. Die KIBUM 2012 wird gefördert von der OLB, CEWE COLOR, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der EWE Stiftung und der IFE Eriksen AG.

(Presseamt der Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.