Kostenlose Schulung zu Brustkrebs: Diagnosen und Operationen besser verstehen

Im Rahmen einer Schulung für brustkrebsbetroffene Frauen und andere Interessierte werden am Mittwoch, 25. April, von 18.30 bis 21 Uhr im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, zwei wichtige Themen behandelt: Der leitende Oberarzt des Brustzentrums im Klinikum Oldenburg Martin Thoma wird über Operationsmöglichkeiten bei Brustkrebs informieren: Wann ist der richtige Zeitpunkt? Was ist bei der Operation wichtig? Im zweiten Teil geht es darum, eine Brustkrebs-Diagnose beziehungsweise den histologischen Befund besser zu verstehen. Der Pathologe Prof. Dr. Peter Henke erläutert dazu anschaulich Begriffe wie TNM-Klassifikation, Grading, Hormonrezeptoren sowie Prognose- und Risikofaktoren und ihre Bedeutung für mögliche weitere Therapien. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nähere Informationen gibt es bei Dagmar Lienau von der Krebsberatungsstelle unter Telefon 0441 235-8635 oder im Internet unter www.oldenburg.de/krebsberatung.

(Quelle: Pressebüro Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.