Malwettbewerb: Stadt sucht Oldenburger Glockenkind

Wer will dieses Jahr Glockenkind werden? Auch zum 405. Kramermarkt (28. September bis 7. Oktober) sucht die Stadt Oldenburg ein Glockenkind. Zusammen mit Oberbürgermeister Gerd Schwandner darf es am Freitag, 28. September, den Kramermarkt eröffnen und mit einer Marktglocke einläuten, wie es einst zum Markt im Mittelalter praktiziert wurde. Wer Oldenburger Glockenkind werden will, muss in Oldenburg zur Grundschule gehen und sich mit einem selbstgemalten Bild oder einer Bastelarbeit zum Thema Kramermarkt „Was mir besonders gefällt“ bewerben.

Die Bewerbung geht per Post an die Marktverwaltung, Pferdemarkt 14, 26121 Oldenburg, oder per E-Mail an ordnung@stadt-oldenburg.de. Einsendeschluss ist Montag, 24. September. Die Gewinner der ersten drei Preise werden telefonisch benachrichtigt, deshalb sollten Bewerberinnen und Bewerber unbedingt ihre Telefonnummer angeben, außerdem das Alter und den vollständigen Absender sowie die besuchte Schule und Klasse.

Ob mit Buntstift, Wasserfarbe, Wachsmalkreide, als Collage oder mit dem Malprogramm am Computer – Hauptsache, es macht Spaß. Vielleicht ist es auch möglich, das Bild für die Bewerbung im Schulunterricht zu malen. Aus den eingegangenen Werken werden drei von einer Jury als schönste prämiert und mit Bummelpässen (Gutscheinheften für den Kramermarkt) belohnt. Die Gewinnerin oder der Gewinner des ersten Preises wird Oldenburger Glockenkind und darf mit dem Oberbürgermeister am 28. September um 18 Uhr auf den Balkon des Rathauses, um den Menschen aus nah und fern zu sagen: „Der 405. Kramermarkt ist eröffnet.“

Mit diesem besonderen und viel beachteten Ritual, welches im Jahr 2007 zum damaligen 400. Kramermarkt erstmalig durchgeführt wurde, werden die historischen Wurzeln des Marktes aufgegriffen. In früheren Zeiten wurde das Glockengeläut als Zeichen des Marktbeginns eingesetzt. Das Hissen einer Freifahne diente als weiteres, dauerhaft sichtbares Zeichen der Marktzeit.

(Pressestelle Stadt Oldenburg)

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.