Motto “Denk-mal!” beim 5. Netzwerktreffen Schule

Unter dem Motto “Denk-mal!” widmet sich das 5.Netzwerktreffen Schule “Kultur 2012 schoOL`n`art” der Gedenkkultur und der Kunst im öffentlichen Raum. Am Mittwoch, 18. April, geht es von 14.30 bis 19 Uhr im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, um die vielfältigen Umsetzungsmöglichkeiten und Methoden, die dieses Thema den Schulen bietet. Die Projektleitung Kulturelle Bildung im Kulturbüro der Stadt Oldenburg lädt alle Lehrerinnen und Lehrer an Oldenburger Schulen, interessierte Eltern und Schulelternräte sowie Oldenburger Kulturschaffende herzlich zu diesem Netzwerktreffen ein. Bis Montag, 16.April, werden noch Anmeldungen per Fax an 0441 235-2161 oder per E-Mail an christiane.maass@stadt-oldenburg.de entgegen genommen.

Auf dem Weg zur Schule, beim Einkaufen in der Innenstadt, beim Entspannen im Park – überall begegnen Schülerinnen und Schüler Denkmälern und Skulpturen. “Meist laufen sie achtlos daran vorbei. Dabei gäbe es hier viele Kulturschätze zu entdecken”, sagt Christiane Maaß, Projektleiterin Kulturelle Bildung, und erläutert: “Exkursionen, forschendes Lernen, eine fächerübergreifende Bearbeitung im Unterricht, Projektwochen und ähnliches bieten sich förmlich an. Dazu Kooperationen mit Museen, Restauratoren, Architekten und Künstlern verschiedener Sparten. Sogar eine Teilnahme am Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz oder der Stiftung Niedersachsen ist möglich.” Beim Netzwerktreffen bietet sich wieder die Gelegenheit, gemeinsam mit Partnern aus Schule und Kultur Projekte zu entwickeln. Referentinnen aus dem Bereich Weltkulturerbe, Denkmalschutz, Geschichte und Kultur geben dazu Informationen und Anregungen.

Der Einladungsflyer mit dem Anmeldeformular ist im Internet zu finden unter www.oldenburg.de/kulturellebildung unter “Aktuelles”.

(Quelle. Pressebüro Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.