Neue Spielbereiche in Oldenburg

An der Hermann-Ehlers-Grundschule in Eversten ist ein großer Spielbereich fertig gestellt worden: Abgebaut wurde hier ein alter Kletter-und Rutschenturm und durch eine größere Kletterlandschaft mit Dschungelbrücke, Balancierseil, Rutschstangen, Kletternetzen und -wänden ersetzt. „Die Fläche ist derzeit noch durch Bauzäune abgesperrt, da die Fundamente in den nächsten Wochen erst aushärten müssen. Die Anlage wird aber sicherlich zum neuen Schuljahr von den Grundschülern intensiv bespielt werden“, so Horst Fischer, Fachdienstleiter Stadtgrün – Planung und Neubau, Stadt Oldenburg.

In Ofenerdiek am Karpfenweg soll ein neuer Spielplatz entstehen. Vor drei Wochen fand hierzu eine Kinder- und Bürgerbeteiligung statt. Die Ergebnisse sind in einem Gestaltungsplan zusammengefasst, der zurzeit in der Stadtteilbibliothek Ofenerdiek aushängt. Baubeginn des neuen Spielplatzes wird noch in diesem Jahr sein.

Vorbereitet wird zudem die Kinder- und Bürgerbeteiligung für den Spielplatz Gaußstraße an der Fliegerhorstsiedlung. Nachdem die Außenanlagen um die Asylbewerberunterkunft unter anderem mit Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten, einer Ballspielfläche und einer großen Sandkiste für die Kleinen fertig gestellt wurden, soll nun der in der Nähe gelegene, aber nur noch eingeschränkt nutzbare Spielplatz aufgewertet werden. Damit soll den Kindern der dortigen Siedlung und der Asylbewerberunterkunft mehr Spielspaß geboten werden.

(Presse Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.