Neuregelung beim Antrag für das Grüne Kennzeichen

Wer künftig das so genannte Grüne Kennzeichen für steuerbefreite Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger bei der Stadt beantragen möchte, muss eine Genehmigung des Finanzamtes vorlegen. Dies betrifft landwirtschaftliche Fahrzeuge, Schaustellerfahrzeuge, Fahrzeuge gemeinnütziger Hilfsorganisationen, selbstfahrende Arbeitsmaschinen etwa Krane und Betonpumpen, Anhänger für Sportgeräte wie Boote oder Segelflugzeuge sowie Transportanhänger für Pferde und Hunde. Die Genehmigung des Finanzamtes zur Steuerbefreiung müssen Halter der Zulassungsstelle der Stadt ab Montag, 16. April, mitbringen. Ohne die Genehmigung ist eine Zulassung mit amtlichem Kennzeichen in grüner Schrift auf weißem Grund dann nicht mehr möglich.

(Quelle: Pressebüro Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Regionalpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.