Noch freie Plätze an der Uni Oldenburg für Gasthörer

Um Baugeschichte geht es in zwei Seminaren für Gasthörende, die das Center für lebenslanges Lernen (C3L) an der Universität Oldenburg anbietet: “Der Bremer Dom und sein Umfeld im 13. Jahrhundert” und “Flandern als Städtelandschaft”. In beiden Seminaren sind noch Plätze frei.

Die Geschichte des Bremer Doms und anderer Kirchenbauten im Umfeld von Oldenburg ist Gegenstand der ersten Weiterbildung. Sie startet am 19. April und findet an insgesamt acht Terminen, jeweils donnerstags, 14.00 bis 16.00 Uhr statt.

Das zweite Seminar hat das flämische Belgien – Brügge, Gent, Antwerpen und Ypern – zum Thema. Es beginnt ebenfalls am 19. April und findet an acht Terminen, jeweils donnerstags, 16.00 bis 18.00 Uhr statt.

Zu beiden Seminaren werden Exkursionen angeboten. Anmeldungen und Informationen beim C3L unter Tel. 0441/798-2275/-2276 oder im Internet.

Infos: http://www.gasthoerstudium.uni-oldenburg.de/51533.html

Kontakt:

Waltraut Dröge, C3L, Tel: 798-2275, E-Mail: waltraud.droege@uni-oldenburg.de

(Quelle: Pressedienst der Uni Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.