Noch vier Wochen bis zur Eröffnung: Anwohnerbescheinigungen für Pützchens Markt jetzt beantragen

In vier Wochen startet der 645. Pützchens Markt. Die Straßen und das Umfeld des Festgeländes werden auch in diesem Jahr wieder während der Markttage vom 6. bis 11. September gesperrt sein. Für den Durchgangsverkehr ist das Gelände bereits ab Dienstag, 4. September, zu.

Die Sperrungen werden überwacht. Um den Bereich befahren zu können müssen Gewerbetreibende, deren Kunden und alle, die Anwohner besuchen wollen, eine Bescheinigung im Fahrzeug haben. Wer noch keine Anwohnerbescheinigung hat, kann sie jetzt beim Straßenverkehrsamt beantragen. Hierzu steht unter www.bonn.de ein online-Formular zur Verfügung.

Bewohner der gesperrten Straßen können alternativ den Personalausweis vorzeigen. Gesperrt sind die Straßen Adelheidisplatz, Alte Schulstraße, Am Karmeliterkloster, Am Weidenbach, Blankenbergweg, Bröhlweg, Everhardstraße, Friedenstraße, Gesamtschule, Glückstraße, Haberbitze, Hasertstraße, Holzlarer Weg, Im Blankert, Im Bonnet, Kapitelshof, Karmeliterstraße, Marktstraße, Modestusstraße, Monheimstraße, Müldorfer Straße zwischen Siegburger Straße und Ortsumgehung Bechlinghoven, Mutter-Barat-Straße, Pfarrer-Marten-Straße, Rhedenstraße, Rosenbach, Rottlandstraße, Sebastianusstraße, Siegburger Straße zwischen Am Herz-Jesu-Kloster un Im Herrengarten, Stegerwaldstraße, Vinzenzstraße, Von-Ketteler-Straße, Wilhelm-Flohe-Straße. Wichtige freie Straßen sind die Sankt-Augustiner-Straße (B56), Pützchens Chaussee, Hauptstraße, Reinold-Hagen-Straße (Ortsumgehung Bechlinghoven).

645. Pützchens Markt startet am Donnerstag, 6. September

Eine Party und die Auftaktveranstaltung im neuen Almhüttenzelt machen den Anfang beim 645. Pützchens Markt. Am Donnerstag, 6. September, um 17 Uhr geht’s los. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf viele Attraktionen freuen, die die Organisatoren des Marktamtes der Stadt nach Bonn geholt haben.

Neben der größten transportablen Wildwasserbahn, die wieder mal auf dem Markt platziert ist, sind auch viele Neuheiten am Start: Die Familienachterbahn “Berg und Tal”, Europas höchster Kettenhochflieger “Around the World 60”, der Hopser “Bayernwippe” sowie die Laufgeschäfte “Krumm-und-Schief-Bau” und “The Tower”. Wieder dabei sind die Kinderachterbahn “Willy der Wurm Kiddy Coaster”, die “Wilde Maus”, “Schloss Dracula” sowie Speisen-, Getränke- und Süßwarenstände und der traditionelle Pluutenmarkt. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.bonn.de/@puetzchens-markt. Unverändert geblieben ist die Größe der Veranstaltungsfläche mit ca. 80 000 Quadratmetern, auf der rund 500 Anbieter platziert werden. Die Frontlänge der Geschäfte beträgt 4,5 km. Auch zum diesjährigen Pützchens Markt werden wieder über eine Million Besucher erwartet.

Am Donnerstag, 6. September, beginnt um 18 Uhr eine After-Job-Party im Almhüttenzelt, das zum ersten Mal auf dem Markt ist. Dort findet auch die traditionelle Auftaktveranstaltung am Freitag, 7. September, ab 15 Uhr statt. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch wird den obligatorischen Fassanstich vornehmen. Querbeat und der Bauchredner “Klaus und Willi” werden für Stimmung sorgen. Außerdem gibt die Gruppe “Kamele” ihren Pützchens-Markt-Hit “Fünf Tage und fünf Nächte” zum Besten.

Ein großes Brillant-Feuerwerk der Schausteller bildet am Dienstag, 11. September, gegen 22 Uhr den krönenden Abschluss der Veranstaltung. Der Abbrennplatz wird wie im letzten Jahr zwischen folgende Straßen verlegt: Alaunbachweg, Am Weidenbach, Rosenbach und Pützchens Chaussee.

Wie im letzten Jahr wird es für alle Markttage, also bis Dienstag, 11. September, auch Sperrzeiten geben. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag, 17 bis 24 Uhr, Freitag, 11 bis 3 Uhr, Samstag, 11 bis 3 Uhr, Sonntag, 10 bis 1 Uhr, Montag, 11 bis 1 Uhr und Dienstag, 11 bis 24 Uhr. Mit 47 Fahnen, 1500 Plakaten, Abspannern und Spanntransparenten, auf Info-Screen-Tafeln und Megalights, mit 50 000 Faltblättern, Anzeigen und Rundfunkspots wirbt die Stadt für das Großereignis.

(Presse Stadt Bonn)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.