Oberbürgermeister empfängt Gäste aus Mateh Asher

Im Rahmen der diesjährigen internationalen Jugendbegegnungen mit den Oldenburger Partnerstädten besuchten zehn Jugendliche mit zwei Betreuern aus Mateh Asher (Israel) die Stadt Oldenburg. Oberbürgermeister Prof. Dr. Gerd Schwandner empfing die Gäste aus dem israelischen Partnerlandkreis am 8. August im Großen Sitzungssaal des Alten Rathauses.

Die israelischen Gäste besuchten Oldenburg in der Zeit vom 6. bis 17. August. Auf dem Programm standen unter anderem Besuche kultureller Einrichtungen in Oldenburg und der Region und das Kennenlernen von Oldenburger Jugendlichen und ihren Familien. Die Gruppe nahm zum Beispiel an einem Film-Workshop im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst teil und besuchte die Oldenburger Synagoge.

Kontakte der Stadt Oldenburg nach Mateh Asher bestehen bereits seit Anfang der 1980er Jahre. Ab 1984 wurden sie durch wiederholten Austausch von Jugendgruppen im jährlichen Wechsel stetig intensiviert. Lange Zeit war es aufgrund der geschichtlichen Vergangenheit und der daraus resultierenden Beziehung des deutschen und israelischen Volkes zueinander nicht realisierbar, diese Kontakte zu einer offiziellen Partnerschaft auszubauen. Im November 1994 beschloss der Kreistag von Mateh Asher und im August 1995 der Rat der Stadt Oldenburg, doch die Partnerschaftsurkunde zwischen beiden Kommunen zu unterzeichnen.

Dies fand am 16. Januar 1996 in Mateh Asher statt. Vorrangiges Ziel der partnerschaftlichen Zusammenarbeit soll die Förderung von Bürgerbegegnungen, insbesondere in den Bereichen Jugend, Kultur und Sport, sein.

(Pressestelle Stadt Oldenburg, Foto: Oberbürgermeister empfängt Gäste aus Mateh Asher)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.