Oldenburg Marathon mit Rekord-Teilnehmerzahl

Mehr als 3.100 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits angemeldet – und viele weitere werden sich am Veranstaltungswochenende noch für eine der fünf Laufstrecken beim Oldenburg Marathon nachmelden.

Damit bricht die diesjährige Veranstaltung am Sonntag, 21. Oktober, alle Rekorde. Am beliebtesten ist die Halbmarathonstrecke, die unverändert gut 21 Kilometer durch die Innenstadt, den Pferdemarkt, über die großen Ausfallstraßen und dann durch das Ziegelhofviertel nach Wechloy und Bloherfelde führt, bevor es zurück in die Stadt und ins Ziel auf dem Schlossplatz geht. Gleich danach in der Teilnehmergunst folgt der traditionelle Citylauf über 10 Kilometer, der die Läufer auf drei große Runden um die erweiterte Innenstadt schickt.

Zusammen mit der Königsdisziplin, dem Marathon, dessen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Halbmarathonstrecke zwei Mal durchlaufen, starten die drei Hauptläufe im Massenstart um 10 Uhr am Theaterwall. Die dortige Baustelle wird so hergerichtet, dass Läufer und Zuschauer ausreichend Platz haben.

Wenn die Großen beginnen, haben die Kleinen ihren Lauf schon hinter sich gebracht: Bereits um 9.30 Uhr startet der Kinder-Meilenlauf über rund 1.600 Meter in der Heiligengeiststraße. An gleicher Stelle startet um 14 Uhr zudem der 5-Kilometer-Lauf, der eineinhalb Runden um die erweiterte Innenstadt führt.

Alle fünf Laufstrecken haben ein gemeinsames Ziel: den Schlossplatz. Hier befindet sich das Veranstaltungszentrum, wo nicht nur die Teilnehmer ihre Zielverpflegung erhalten, sondern auch für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt ist. Im Festzelt finden die Siegerehrungen statt, und auf dem Platz gibt es zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten wie eine Erlebnis-Welt für Kinder oder Mitmach-Aktionen und Informationen rund um das Thema Laufen. Aber auch entlang der Strecke freuen sich die Läuferinnen und Läufer über Anwohner und Besucher, die sie anfeuern, im Kampf gegen den inneren Schweinehund. Besonders am Pferdemarkt werden wieder viele Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet, da hier fast alle Läufe mehrmals vorbeiführen.

Generell sollten Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung das hoffentlich schöne Wetter für einen Ausflug mit dem Rad oder zu Fuß nutzen. Durch die umfangreichen Straßensperrungen kommt es zwischen 9 Uhr und 16 Uhr insbesondere im Innenstadtbereich zu erheblichen Behinderungen im PKW- und auch im Linien-Verkehr der VWG.

 

(Presseservice Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.