Oldenburger Künstler malen Bild für Artothek

Die legendäre Oldenburger Künstlergruppe “Kranich” hat sich aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Artothek erneut zusammen gefunden: In einer einmaligen Kunst-Aktion entstand ein “Geburtstagsbild”, das nun ab sofort bis zum 4. November im City-Schaufenster des Modehauses Bruns in der Haarenstraße 5-7 der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die Oldenburger Künstler Klaus Beilstein, Udo Reimann, Volker Kuhnert, Manfred Räber und Hans Dieter Bunjes haben mit Steinstaub, Kreide, Öl- und Acrylfarben ein außergewöhnliches Kollektivwerk geschaffen. Auf der 1,20 x 100 cm großen Mischtechnik auf Leinwand verbinden sich originell die Formsprachen der fünf Künstler. Der Bildhauer Udo Reimann hat aus Steinstaub ein figürliches Motiv gestaltet, Klaus Beilstein mit Kreide ein ironisches Kuhporträt gezeichnet, Volker Kuhnert einen farbigen Lichtbogen aus Ölfarben entworfen, Hans Dieter Bunjes eine Collage aus persönlichen Objekten und Manfred Räber geometrische Farbformen im Stil der russischen Künstlerin Natalia Fjodorowna kreiert.

Das “Geburtstagsbild” wird am verkaufsoffenen Sonntag, den 4. November um 16 Uhr im Modehaus Bruns öffentlich versteigert. Der Erlös kommt dem museumspädagogischen Dienst der Stadt Oldenburg zugute. Als Auktionator fungiert Museumsdirektor Dr. Friedrich Scheele, der für den guten Zweck auf hohe Gebote hofft. In den 70er Jahren hatte die Künstlergruppe “Kranich” mit ihrer Aktionskunst wie der “Fahrradpyramide” oder dem “Kranichmobil” in der Stadt Oldenburg wichtige Impulse und Diskussionen zum Kunstverständnis ausgelöst.

 

(Presseservice Oldenburg)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.