“Südafrika Begegnungen” feiern heute Eröffnung – mit einem Programm für alle Sinne

Heute abend eröffnet Oberbürgermeister Gerd Schwandner gemeinsam mit südafrikanischen Gästen sowie Projektpartnern die “Südafrika Begegnungen”. Die Veranstaltungsreihe präsentiert von Mai bis November die Kunst und Kultur Südafrikas sowie Projekte zur Wirtschaft, Wissenschaft und Lebensart der so genannten Regenbogennation. Am Donnerstag darf Oldenburg sich auf die Bilderausstellung “Eastern Cape from above”, auf südafrikanisches Show-Kochen und den Auftritt von Musiker und Komponist Sam Tshabalala freuen.

16 Uhr: Bilderausstellung “Eastern Cape from above” auf dem Bahnhofsvorplatz Die von der Eastern Cape Developement Corporation und der Landesregierung des Ostkaps erstellte Ausstellung zeigt 40 imposante Luftbildaufnahmen der Südspitze Südafrikas und lässt die Schönheit und Vielfalt der Provinz Eastern Cape erahnen. Pierre Leppan von der Eastern Cape Development Corporation und Pieter Bouwer, von 2002 bis 2008 Botschaftsrat der südafrikanischen Botschaft in Berlin, werden die Ausstellung eröffnen. Für eine ungewöhnliche tänzerisch-musikalische Unterhaltung sorgt die Tanzgruppe Grand-Z mit ihrem typisch südafrikanischen Gumboot-Dance (Gummistiefeltanz). Die Bilderausstellung ist bis Ende Mai zu sehen.

17 Uhr: “Oldenburg kocht” auf dem Schlossplatz: Im Rahmen der Gastronomieveranstaltung “Oldenburg kocht” lädt TV-Koch Stefan Marquard zum südafrikanischen Show-Kochen ein. Gäste sind unter anderem Oberbürgermeister Gerd Schwandner und Musiker Sam Tshabalala. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wird Informatives, Unterhaltsames und Wissenswertes zur südafrikanischen Küche und den “Südafrika Begegnungen” geboten.

20 Uhr: Sam Tshabalala live in der Kulturetage Am Abend erfolgt der Höhepunkt des Eröffnungstages: Sam Tshabalala, einer der wichtigsten Komponisten südafrikanischer Musik, spielt mit seinem “Acoustic Quartet” in der Kulturetage. Tshabalala war auf vielen internationalen Events wie Peter Gabriels “Womad Festival” zu Gast. Mit seinen musikalischen Mitstreitern präsentiert er Songs, die von den Menschen Südafrikas und ihren Hoffnungen, dem Alltag im Township und dem afrikanischen Kontinent erzählen. Ein Konzert nicht nur für Weltmusikfans, sondern für alle, die sich mit harmonischen Gesängen und Gitarrenklängen in die afrikanische Ferne tragen lassen möchten.

Der Eintritt zur Bilderausstellung sowie zu “Oldenburg kocht” ist frei, für das Konzert von Sam Tshabalala sind Karten an der Abendkasse der Kulturetage erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.suedafrika-begegnungen.de und per E-Mail an kulturbuero@stadt-oldenburg.de.

(Quelle: Pressebüro Stadt Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.