Start der Vortragsreihe “Nachhaltige Raumentwicklung” an der Uni Oldenburg: Vom Wert einer Wiese

“Vom ökologischen, ästhetischen und landwirtschaftlichen Wert einer Blumenwiese” – so lautet der Titel des Vortrags, den der Geobotaniker Prof. Dr. Rainer Buchwald vom Institut für Biologie und Umweltwissenschaften am Montag, 7. Mai, 16.15 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Bibliothekssaal) hält. Mit dem Vortrag eröffnet Buchwald, der auch die Themen und Referenten ausgewählt hat, die öffentliche Vortragsreihe des Zentrums für Nachhaltige Raumentwicklung in Oldenburg (ZENARiO). Sie steht in diesem Sommersemester unter der Fragestellung: “Welche Perspektiven hat das Dauergrünland in Nordwest-Deutschland?”

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des ZENARiO Kolloquiums (jeweils montags, 16.15 bis 17.45 Uhr, Bibliothekssaal (Campus Haarentor)

14. Mai: “Futterbau in Niedersachsen im Spannungsfeld zwischen Produktionsfunktion und landschaftsökologischen Funktionen”, Prof. Dr. Johannes Isselstein (Universität Göttingen) 21. Mai: “Grünlandmanagement – Böden im Spannungsfeld von Landwirtschaft, Natur- und Bodenschutz”, Dr. Eva Tolksdorf-Lienemann (Universität Oldenburg) 4. Juni: “Energetische Nutzung von Landschaftspflegematerial durch die anaerobe Vergärung, Hydrothermale Carbonisierung (HTC) und Pyrolyse”, Kai Michael Röhrdanz (Universität Oldenburg) 18. Juni: “Milchwirtschaft: Herausforderungen durch Struktur- und Klimawandel”, Dr. Michael Mesterharm (Universität Oldenburg) und Ottmar Ilchmann (Bundesverband Deutscher Milchviehhalter im Kreis Leer) 25. Juni: “Regionalvermarktung und nachhaltige Entwicklung in der Ernährungswirtschaft”, Prof. Dr. Reinhard Pfriem und Hedda Schattke (Universität Oldenburg) 9. Juli: “Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen – Motivation, Ziele und Perspektiven” Arno Krause

Infos: http://www.uni-oldenburg.de

Kontakt:

Prof. Dr. Rainer Buchwald, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften, Tel.: 0441/798- 4717, E-Mail: rainer.buchwald@uni-oldenburg.de

(Quelle: Presse Uni Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur& Leben, Regionalpolitik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.