Komponisten Colloquium am Freitag mit Ken Niikura und Masahiro Joman

Die japanischen Komponisten Prof. Ken Niikura und Masahiro Joman sind am Freitag, 15. Juni, 18.00 Uhr, Gast des Komponisten Colloquiums “Musik unserer Zeit” an der Universität Oldenburg (Kammermusiksaal, Gebäude A11, Campus Haarentor). Veranstalterin ist Prof. Violeta Dinescu vom Institut für Musik. Die für Freitag ebenfalls vorgesehene Veranstaltung mit der Bremer Komponistin und Musikpädagogin Siegrid Ernst entfällt.

Niikura und Joman werden von dem deutsch-japanisch-koreanischen Ensemble Kokopelli begleitet. “Kokopelli” ist auch der Titel einer Komposition Niikuras für Oboe, Klarinette und Fagott. Er thematisiert darin die Gestalt des indianischen Gotts Kokopelli, der über Regen und Fruchtbarkeit gebietet. Niikura ist Komponist und Dirigent und lehrt an der Universität Tottori (Japan) Komposition. Er schuf Werke für Ballette, Orchester, Vocalemsenbles und Kammermusik.

Das zweite Stück, das an diesem Abend vorgestellt wird, trägt den Titel “Die Kraft liegt im Osten”. Dieses Werk für Oboe, Klarinette, Fagott und Klavier komponierte Joman 2011 nach der Tsnunami-Katastrophe in Japan. Er behandelt darin die zerstörende Kraft der Natur sowie die menschliche Hilfsbereitschaft bei der weltweiten Unterstützung für Japan. Joman studierte Komposition bei Niikura und schreibt vor allem Stücke für Kinder. Darüber hinaus schuf er Kompositionen für traditionelle japanische und klassische Musik.

(Presse Uni Oldenburg)

Dieser Beitrag wurde unter Kultur& Leben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.