Ein Rettungsring für die Kultur

Am 1. November feiert die neue große Ensembleproduktion des Theater k Premiere: „Nass ohne Boden“ – eine Klimafarce, geschrieben und inszeniert von Mark Spitzauer.

Das Projekt hätte nicht realisiert werden können ohne eine gemeinsame Zuwendung in Höhe von 8.500 Euro aus den Mitteln der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, Hannover (7500 Euro) und der Volksbank Oldenburg eG (1000 Euro). Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Harald Lesch (links), und Reinhard Nannemann, Vorstandsmitglied der Volksbank (rechts), übergaben gemeinsam die Zuwendung an den Leiter des Theater k Mark Spitzauer (2. von links) sowie Bernt Wach (2. von rechts), Geschäftsführer der Kulturetage.

 

(Kulturetage GmbHg, Foto: Rettungsring für Kultur (c) Jörg Hemmen)

Dieser Beitrag wurde unter Kultur& Leben, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.