Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) verliehen

Auf dem sechsten bundesweiten Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen am 15. und 16. Oktober 2012 in Erfurt wurde der „Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N)“ vergeben. Geehrt wurden Ideen und Projekte in den Kategorien Einzelpersonen, Unternehmen, Jugend, Initiativen, Ideen und Kommunen. In der Kategorie Initiativen gehörte die Oldenburger Agendagruppe Kompetenzzentrum Bauen und Energie (KoBE) e.V. von über 100 bundesweit eingereichten Wettbewerbsbeiträgen zu den vier Nominierten. Den ersten Preis erhielt das Umweltzentrum Chemnitz. Die Oldenburger Agendagruppe KoBE wurde mit einer Urkunde für ihr vielfältiges und langjähriges Wirken zu den Themen „Energetische Situation von Gebäuden“, „Energieeinsparung“, „Bauqualität“ und „Förderung gesunden Wohnens“ ausgezeichnet.

KoBE zeigt allen Interessierten, was es für Energiesparmöglichkeiten im Bereich Bauen und Wohnen gibt. Die Informationen werden dabei zielgruppengerecht aufgearbeitet und innovativ vermittelt. Dafür steht das gebündelte Know-how von Architekten, Ingenieuren und weiteren Praktikern aus Bildung und Wirtschaft, die sich in KoBE zusammengeschlossen haben.

Thomas Ponel, Agendabeauftragter der Stadt Oldenburg, nahm die Auszeichnung während der festlichen Preisverleihung im Rathaus von Erfurt aus den Händen des Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. Rolf Kreibich, Ehrenpräsident des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung/ World Future Council (Berlin), entgegen. Außer dem Agendabeauftragten waren die Ehrenamtlichen Sabine Reimer (Stadtökologischer Weg) und Günter Brüning (Aqua-Wasser-Water) nach Erfurt gereist.

„Ein toller Erfolg! Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury davon, dass die Agendagruppe mit KoBE-TV schon seit Jahren eine eigene Fernsehsendung mit qualitativ durchweg hochwertigen Beiträgen gestaltet“, so Thomas Ponel. Diese wird jeden zweiten Freitag im Monat um 20.15 Uhr auf dem Lokalsender oldenburg eins live und als Livestream im Internet ausgestrahlt. „Die Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung der Leistungen der Ehrenamtlichen und zugleich Ansporn für ihre weitere Projektarbeit“, freut sich der Agendabeauftragte.

 

(Presseservice Oldenburg)

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.