25 Jahre Informatik an der Universität Oldenburg

Fachbereich Informatik besteht seit 25 Jahren

Im Jahr 1988 war es so weit: An der Universität Oldenburg konstituierte sich der Fachbereich Informatik. Das 25-jährige Jubiläum bietet Anlass, mit Wegbereitern und Wegbegleitern, mit Ehemaligen und Freunden der Oldenburger Informatik, mit dem Department und den Studierenden zu feiern. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am Freitag, 1. November, wird sowohl die Entwicklung der Informatik in Oldenburg stehen als auch aktuelle Forschungsgebiete und -projekte.

Die Feierstunde im Hörsaalzentrum (A 14) der Universität beginnt um 14.00 Uhr. Prof. Dr. Susanne Boll, Direktorin des Departments für Informatik, lädt zu einem Programm, das zunächst die Geschichte der Informatik in Oldenburg skizziert. Der Stuttgarter Informatiker Prof. Dr. Volker Claus hält zur Jubiläumsfeier den Festvortrag: “Rückblick im Jahr 2038 auf die Informatik”. Claus war der erste Hochschullehrer für Informatik an der Universität Oldenburg und Gründungsdekan des Fachbereichs.

Persönliche Rück und Einblicke

Der zweite Teil der Feier von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr steht unter dem Motto “Informatik im Wandel der Zeit”. Dr. Jürgen Kämper, Geschäftsführer von viamedis, spricht über “Komplexitätstheorie und Medizinische Versorgungszentren: Wie passt denn das?”. Anschließend geht es um persönliche Rückblicke und Einblicke, wenn Dr. Ralf Wieting (CEWE), Thorsten Brendel (ViCoTec Internetsysteme), Konrad Feyerabend (WABCO) und Harald Simong (Hamburg Süd) – vier Absolventen des Studiengangs – über ihren beruflichen Weg berichten.

Eine interaktive Ausstellung ab 18.00 Uhr im Foyer des Hörsaalzentrums mit Postern, interaktiven Exponaten und Informationen zur aktuellen Forschung rundet die Feierlichkeiten ab.

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.